Jubiläumsjahr mit Amtswechsel vollendet

Dorothée Schenk (v.l.) und Gisela Urban bedankten sich für das große Engagement der scheidenden Vorsitzenden Rose-Marie Kommnick.

Im Jubiläumsjahr 2013 hat der Verein „Kleinen Hände. Hilfen für Kinder, Mütter und Väter e. V.“ überdurchschnittlichen Zuspruch erfahren.


Durch die Kooperation mit dem Kunstverein Jülich – zur Benefiz-Auktion im Mai – und den örtlichen Fußballvereinen – für den Streetsoccer-Cup – gelang es, Menschen mit dem Verein bekannt zu machen, die normalerweise wenig Berührungspunkte mit den „Kleinen Händen“ haben. Gleichzeitig hat die örtliche Presse zum 25-jährigen Bestehen ausführlich berichtet, so dass eine große Öffentlichkeit hergestellt werden konnte. Das Jahr führte schließlich am 7. September zum Höhepunkt – dem Familien- und Kindersfest rund um den Jülicher Kulturbahnhof mit dem „Kleine-Hände-Streetsoccer-Cup“. Rund 200 Kinder und ihre Eltern waren als Gäste dabei. Zahlreiche geladene Gäste feierten außerdem den Festakt mit, dessen „Schmuckstück“ das Grußwort von Dr. Rita Süssmuth war. Die Außenwirkung der Vereinsarbeit war offenbar so überzeugend, dass eine Vielzahl von Geld- und Sachspenden in der folgenden Zeit eingingen.


Öffentlichkeit ohne eigenes Zutun erlangte der Verein durch die dm-Singwette. Der Drogerie-Markt hatte zweimal 400 Euro ausgelobt, falls es gelänge, 100 Sänger für ein Lied zusammenzubringen. Unter der Federführung des Chors Akzente fanden sich rund 300 sangesfreudige Jülicher ein und sicherten den Wettgewinn. Der Chor und die „Kleinen Hände“ konnten je einen Scheck über 400 Euro entgegen nehmen.


Gleichzeitig wuchs im Jubiläumsjahr die Zahl der „Kleinen-Hände-Mitglieder“ um 15 Prozent. 103 Mitglieder waren es am 3. Dezember.

Neben den Jubiläumsaktivitäten ging die reguläre Vereinsarbeit selbstverständlich weiter. Das “Kämmerchen“ in der Geschäftsstelle im Jülicher Kulturbahnhof erfährt reichlich Besuch – von Kunden wie von Sachspendern. 54 Familien erhielten finanzielle Hilfen, das Mittagessen in Schulen und Kindergärten wurde für 37 Kinder bezahlt. Manchmal  war es kurzfristig und manchmal für einen längeren Zeitraum, in dem der Verein finanzielle Unterstützungen leistete. Den Beitrag für das Fußball-Sommercamp übernahmen die „Kleinen Hände“ für 22 Jungs und zwei Mädchen; 16mal leistete der Verein Unterstützung bei Kindergarten- und Ferienfahrten. Hilfegesuche reichten vom Windelpaket über Fahrräder, Schulbücher und Fußballschuhe bis zu Überbrückungshilfen und Stromnachzahlungen.

Ein Anliegen des Vereins ist es auch, Talente zu fördern. Daher wird für zwei Kinder der Tanz- bzw. Gesangsunterricht übernommen. Da Teilhabe an der Gesellschaft für den Verein mehr ist, als Kleidung und finanzielle Unterstützung zu geben, werden alljährlich für „den kleinen Urlaub vom Alltag“ Brückenkopf-Karten ausgegeben. Im Jahr 2013 konnten 100 Erwachsene und 129 Kinder, die ansonsten wenig Gelegenheit für Freizeitvergnügen hatten, ihre Zeit im Familienpark verbringen.


Inzwischen sind feste Termine im Jahreslauf der „Kleinen Hände“ die Ausgabe an Schulbedarf für das neue Schuljahr und die Weihnachtsbaum-Aktion in Kooperation mit dem Technologiezentrum Jülich. Rund 100 Kinder konnten 2012 beschenkt werden. Auch in diesem Jahr wird die Geschenk-Aktion erneut aufgelegt.

Immer noch sind das Jugendamt, das Sozialamt, die Lotsenstelle in Jülich und die Mitglieder des Sozialen runden Tisches wichtige Kooperationspartner.

 

 

Neuwahlen

Nach dem Jahresrückblick durch die amtierende Vorsitzende Rose-Marie Kommnick standen Neuwahlen auf der Tagesordnung. Wie bei der Mitgliederversammlung 2012 angekündigt, trat Rose-Marie Kommnick nicht erneut als Kandidatin an. Dorothée Schenk hatte damals ihre Bereitsschaft erklärt, nach einjähriger Einarbeitungszeit als 2. Vorsitzende, für den Posten zur Verfügung zu stehen. Dem Vorschlag, Dorothée Schenk als Nachfolgerin für Rose-Marie Kommnick zu wählen, folgten die Mitglieder einstimmig.

 

Gewählt wurden – jeweils einstimmig –

Dorothée Schenk als Vorsitzende, als zweite Vorsitzende fungieren Gisela Urban, die in der fünften Amtszeit wiedergewählt wurde, und Melanie Rüping.

Schatzmeisterin bleibt im 26. Jahr Elisabeth Hartmann.

In das Amt der Schriftführerin wurde Josefine Marx gewählt.

Der siebenköpfige Beirat setzt sich zusammen aus Gerlinde Dartsch, Dr. Helga Klostermann, Judith Koch-Wick, Rose-Marie Kommnick, Edith Nünninghoff, Annemie Schimitzek und Otti Schöngens.

Erneut für  die Kassenprüfung zur Verfügung stehen Dr. Peter Nieveler und Irene Fröhlich. Sie wurden ebenfalls wiedergewählt.

 

Zum Pressebericht der Jülicher Zeitung /Jülicher Nachrichten

Hier finden Sie uns

Kleine Hände e.V.
Bahnhofstr. 13
52428 Jülich

Kontakt

info@kleine-haende-juelich.de

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten 2018
Jahresübersicht der Öffnungstage 2018
Öffnungstage2018.pdf
PDF-Dokument [944.8 KB]

Die Geschäftsstelle mit dem "Kämmerchen" hat  jeden 1. und 3. Freitag im Monat von 10-12 Uhr und jeden 2. Samstag im Monat von 10 bis 12 Uhr geöffnet.

 

Öffnungstage 2018 
Mai bis Dezember

4.,12. und 18. Mai

1., 9. und 15. Juni

6., 14., und 20. Juli

3., 11. und 17. August

7., 8. und 14. Sept.

5., 13, und 19. Oktober

2., 10. und 16. Nov.

7., 8. und 14. Dezember

 

 

Per Mail und Telefon können Sie auch außerhalb der Öffnungszeiten mit uns in Kontakt treten. 

 

Bankverbindung:
Sparkasse Düren

Bankleitzahl 395 501 10

Konto 1200 341 913 

IBAN: DE39 3955 0110 1200 3419 13

BIC:    SDUEDE33XXX